Zurück zur Listenansicht

04.06.2019

Wahlergebnis Gemeinde Nostorf

Wahlergebnis Gemeinde Nostorf

      Bekanntmachung des Gemeindewahlleiters über das Wahlergebnis     

der Gemeindevertreter- und Bürgermeisterwahl am 26. Mai 2019

in der Gemeinde Nostorf

 

Der gemeinsame Wahlausschuss des Amtes Boizenburg-Land hat am 28. Mai 2019 das endgültige Ergebnis der Gemeindevertreter- und Bürgermeisterwahl Nostorf am 26. Mai 2019 wie folgt festgestellt:

 

Gemeindevertreterwahl

 

Wahlberechtigte:

376

Wähler:

256

Ungültige Stimmen:

15

Gültige Stimmen:

745

Zahl der Sitze

6

 

DIE LINKE – DIE LINKE

 

 

1 Sitz

 

 

Schlemmer, Heiko

100 Stimmen

 

Ersatzperson

 

 

Polkoschek, Sabine

42 Stimmen

 

 

 

 

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – GRÜNE

 

 

Hütten-Dix, Heike

49 Stimmen

kein Sitz

 

 

 

Wählergruppe

„Wählergemeinschaft der Gemeinde Nostorf“ – WG Nostorf

 

 

4 Sitze

 

 

Spiewok, Dirk

100 Stimmen

 

Lamer, Constanze

68 Stimmen

 

Sewing, Patrick

63 Stimmen

 

Harder, David

60 Stimmen

 

Ersatzpersonen

 

 

Rogosch, Marian

44 Stimmen

 

Neumann, René

30 Stimmen

 

Becker, Ralf

29 Stimmen

 

Lüneburg, Claudia

27 Stimmen

 

Krüger, Anke

22 Stimmen

 

Wiebeck, Katja

21 Stimmen

 

 

 

 

Einzelbewerber „Krüger“

 

 

Krüger, Christoph

90 Stimmen

1 Sitz

 

 

Bürgermeisterwahl

 

Wahlberechtigte:

376

Wähler:

256

Ungültige Stimmen:

6

Gültige Stimmen:

250

 

DIE LINKE – DIE LINKE

Schlemmer, Heiko                             175 JA-Stimmen

                                                           75 NEIN-Stimmen

 

Gewählter Bürgermeister:  Schlemmer, Heiko

 

 

Hinweis auf 35 LKWG M-V:

Einsprüche gegen die Gültigkeit der Wahl

(1) Gegen die Gültigkeit der Wahl können alle Wahlberechtigten des Wahlgebietes innerhalb von zwei Wochen nach der Bekanntmachung des Wahlergebnisses, bei einer Stichwahl des endgültigen Wahlergebnisses, Einspruch erheben. Gegen die Gültigkeit einer Kommunalwahl steht das gleiche Recht auch der Rechtsaufsichtsbehörde und gegen die Gültigkeit der Wahl der hauptamtlichen Bürgermeisterin oder des hauptamtlichen Bürgermeisters oder der Landrätin oder des Landrates auch nicht wahlberechtigten Bewerberinnen oder Bewerbern zu.

(2) Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift unter Angabe der Gründe bei der Wahlleitung zu erheben.

(3) Der Einspruch hat keine aufschiebende Wirkung.

(4) Wird der Einspruch zurückgenommen, kann das Wahlprüfungsverfahren eingestellt werden.

 

Boizenburg/Elbe, 29. Mai 2019

 

gez. Silz

Gemeindewahlleiterin