Zurück zur Listenansicht

02.02.2017

Managementplan FFH Gebiete

Managementplan FFH Gebiete

MECKLENBURG - VORPOMMERN

Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

 

Beginn der Managementplanung für die Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung „Kleingewässer bei Leisterförde (LWL)“ (DE 2530-372) und „Kleingewässerlandschaft zwischen Greven und Granzin (LWL)“ (DE 2530-373)

 

Unter Federführung des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg wird für jedes der o. g. Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung (umgangssprachlich: FFH-Gebiete) ab dem Frühjahr 2017 ein Managementplan aufgestellt. Entsprechend § 9 der Landesverordnung über die Natura 2000-Gebiete in Mecklenburg-Vorpommern werden in den Managementplänen unter anderem die gebietsspezifischen Erhaltungsziele weiter konkretisiert und die Erhaltungs- und Wiederherstellungsmaßnahmen festgelegt, mit denen die Erhaltungsziele erreicht werden sollen.

 

Die Erarbeitung erfolgt durch das Unternehmen Stadt und Land Planungsgesellschaft mbH aus Hohenberg-Krusemark unter Beteiligung der Betroffenen und der Öffentlichkeit.

 

Weitergehende Informationen zu den beiden Gebieten von gemeinschaftlicher Bedeutung und zum Stand des Planungsprozesses finden Sie auf der Homepage des StALU Westmecklenburg [http://www.stalu-mv.de/] unter dem Thema „Natura 2000 - Management“.

 

Für Rückfragen, Hinweise und Anregungen steht Ihnen Herr Terhalle als Projektverantwortlicher zur Verfügung (Tel: 0385/ 59 58 6 -414).

 

Die Planung wird aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) und aus dem Haushalt des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern gefördert.