Zurück zur Listenansicht

14.12.2016

1. Nachtragshaushaltssatzung Gem. Bengerstorf 2016

1. Nachtragshaushaltssatzung Gem. Bengerstorf 2016

Amtliche Bekanntmachung

der Gemeinde Bengerstorf

 

 

  1. Nachtragshaushaltsatzung der Gemeinde Bengerstorf
    für das Haushaltsjahr 2016

 

 

Aufgrund des § 48 Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird nach Beschluss der

Gemeindevertretung vom 17.10.2016 folgende Nachtragshaushaltssatzung erlassen:

 

 § 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

 

Der Nachtragshaushaltsplan für das Haushaltsjahr 2016 wird

 

 

 

gegenüber
bisher
EUR

erhöht
um
EUR

vermindert
um
EUR

nunmehr
auf
EUR

1. im Ergebnishaushalt

 

 

 

 

a) der Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge auf

607.100

3.400

0

610.500

der Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen auf

706.000

0

800

705.200

der Saldo der der ordentlichen Erträge und Aufwendungen auf

-98.900

3.400

-800

-94.700

 

 

 

 

 

b) der Gesamtbetrag  der außerordentlichen Erträge auf

0

0

0

0

der Gesamtbetrag  der außerordentlichen Aufwendungen auf

0

0

0

0

der Saldo der der außerordentlichen Erträge und Aufwendungen auf

0

0

0

0

 

 

 

 

 

 

 

c) das Jahresergebnis vor der Veränderung der Rücklagen auf

-98.900

3.400

-800

-94.700

die Einstellung in Rücklagen auf

0

0

0

0

die Entnahmen aus Rücklagen auf

0

0

0

0

das Jahresergebnis nach Veränderung der Rücklagen auf

-98.900

3.400

-800

-94.700

 

 

 

 

 

 

 

2. im Finanzhaushalt

 

 

 

 

 

a) die ordentlichen Einzahlungen auf

516.500

1.700

0

518.200

 

die ordentlichen Auszahlungen auf

571.400

3.100

0

574.500

 

der Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen auf

-54.900

-1.400

0

-56.300

 

 

 

 

 

 

 

b) die außerordentlichen Einzahlungen auf

0

0

0

0

 

die außerordentlichen Auszahlungen auf

0

0

0

0

 

der Saldo der außerordentlichen Ein- und Auszahlungen auf

0

0

0

0

 

 

 

 

 

 

 

c) die Einzahlungen aus Investitionstätigkeit auf

11.900

0

0

11.900

 

die Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf

62.500

13.300

0

75.800

 

der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionstätigkeit auf

-50.600

-13.300

0

-63.900

 

 

 

 

 

 

 

d) die Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit  auf

116.300

12.500

0

128.800

 

die Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf

10.800

0

2.200

8.600

 

der Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit auf

105.500

12.500

-2.200

120.200

 

 

 

 

 

 

 

 § 2 Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen

 

 

 

Kredite zur Finanzierung von Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen werden nicht veranschlagt.

 

 

 § 3 Verpflichtungsermächtigungen

 

 

 

Verpflichtungsermächtigungen wird nicht veranschlagt.

 

 

 § 4 Kredite zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit

 

 

Der Höchstbetrag der Kredite zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit

wird festgesetzt

von bisher 61.700  EUR

auf 144.000  EUR 

 

 

 

 § 5 Hebesätze

 

Die Hebesätze für Realsteuer werden wie folgt festgesetzt.

 

1. Grundsteuer

 

 

a) für land- und forstwirtschaftlichen Flächen

 

 

(Grundsteuer A)

von bisher 400  v.H.

auf 400  v.H.

b) für die Grundstücke

 

 

(Grundsteuer B)

von bisher 400  v.H.

auf 400  v.H.

 

 

 

2. Gewerbesteuer

von bisher 330  v.H.

auf 330  v.H.

 

 § 6 Stellen gemäß Nachtragsstellenplan

 

 

Die Gesamtzahl der im Nachtragsstellenplan ausgewiesen Stellen beträgt bisher 0,16 Vollzeitäquivalente (VzÄ) und nunmehr 0,16 Vollzeitäquivalente (VzÄ).

 

 § 7 Eigenkapital

 

 

 

bisher
EUR

nunmehr
EUR

Der Stand des Eigenkapitales zum 31.12. des Haushaltsvorvorjahres betrug

1.228.996,09

1.228.996,09

Der voraussichtliche Stand des Eigenkapitales zum 31.12. des Haushaltsvorjahres beträgt

1.142.096,09

1.233.554,21

und zum 31.12. des Haushaltjahres 2016

1.049.696,09

1.145.354,21

 

 

Die rechtsaufsichtliche Genehmigung wurde am 01.12.2016 erteilt.

 

Bengerstorf, 06.12.2016

Siegel

gez. Mahnke

 

Bürgermeisterin

 

Hinweis:

 

Die vorstehende Nachtragshaushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2016 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.

Die nach § 47 Abs. 3 KV M-V erforderlichen Genehmigungen wurden am 01.12.2016 durch Rechtsaufsichtsbehörde des Landkreises Ludwigslust-Parchim erteilt.

 

Die Nachtragshaushaltssatzung liegt mit ihren Anlagen zur Einsichtnahme in der Zeit

 

von      Donnerstag, den 15.12.2016

bis       Freitag, den 23.12.2016

 

während der allgemeinen Öffnungszeiten in der Amtsverwaltung des Amtes Boizenburg-Land, Kämmerei, Zimmer 212 aus.

 

gez. Mahnke

Bürgermeisterin