Zurück zur Listenansicht

30.11.2017

Änderung Straßennamen in der Gemeinde Dersenow

Änderung Straßennamen in der Gemeinde Dersenow

Gemeinde Dersenow                                                                        Boizenburg, 22.11.2017

Der Bürgermeister

 

Amtliche Bekanntmachung der Gemeinde Dersenow

Allgemeinverfügung
über die Änderung eines Straßennamens in der Gemeinde Dersenow

 

Die Gemeindevertretung Dersenow hat auf ihrer Sitzung am 31.05.2017 die Umbenennung von gleichnamigen Straßen im Gemeindegebiet von Dersenow, belegen im Ortsteil Kuhlenfeld, beschlossen.

Der Straßenname „Kiefernweg“ galt bisher sowohl für die Kreisstraße K 15 als auch für die unbefestigte Straße Nr. G 448 der Gemeinde Dersenow.

 

Mit Beschluss der Gemeindevertretung Dersenow vom 31.05.2017 wird der Straßenname für die unbefestigte Gemeindestraße Nr. G 448 ab dem 01.01.2018 von „Kiefernweg“ umbenannt in „Kuhlenfelder Weg“.

Im Zusammenhang mit der Straßennamenänderung wurde gleichzeitig eine Neuvergabe der Hausnummern beschlossen.

 

Die Straßennamen und Hausnummern werden zum 01.01.2018 wie folgt geändert:

 

Gemarkung Dersenow

 

Bisherige Anschrift

Neue Anschrift

Flur 3, Flurstück 16/8

Kiefernweg 5

Kuhlenfelder Weg 1

Flur 3, Flurstück 16/27

Kiefernweg 10

Kiefernweg 12

Kuhlenfelder Weg 2

Kuhlenfelder Weg 2

 

Die Allgemeinverfügung wird am Tag nach ihrer Bekanntmachung im Elbe-Express wirksam. Die verfügten Änderungen treten zum 01.01.2018 in Kraft.

 

 

Begründung:

 

Mit der Allgemeinverfügung wird die Umbenennung der Straßen im Interesse einer eindeutigen Bezeichnung der Straßen zum Zwecke der eindeutigen postalischen Zuordnung sowie des verwechslungsfreien und schnellen Auffindens von Adressen herbeigeführt.  Die Herbeiführung einer eindeutigen unverwechselbaren Straßenbenennung liegt somit sowohl im öffentlichen als auch im Interesse der Eigentümer und Nutzer der anliegenden Grundstücke. Straßenbezeichnungen bewirken eine Ordnungs- und Erschließungsfunktion. Dies ist nur dann gewährleistet, wenn das Auffinden eines Grundstücks und/oder Gebäudes insbesondere durch die Post, die Polizei, die Feuerwehr, die Rettungsdienste und sonstige Behörden sowie Besucher schnell und problemlos erfolgen kann.

Die Auswahl der umzubenennenden Straße erfolgte nach sachlichen Kriterien wie Anzahl der betroffenen bewohnten Grundstücke und Anzahl der betroffenen Personen mit Hauptwohnsitz. 

 

Anordnung der sofortigen Vollziehung:

 

Nach § 80 Abs. 2 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) in der zurzeit geltenden Fassung wird im besonderen öffentlichen Interesse die sofortige Vollziehung zum 01.01.2018 angeordnet.

  

Hinweise:

Die Behörden und öffentlichen Institutionen werden von Amtswegen benachrichtigt. Alle anderen Vertragspartner (z.B. Arbeitgeber, Krankenkassen, Banken, Versicherungen usw.) müssen durch die betroffenen Bürger selbst über die neue Anschrift unterrichtet werden.

 

Die betroffenen Einwohner sind verpflichtet, ihre Anschriften in den Personaldokumenten und Fahrzeugpapieren ändern zu lassen.

Die Änderung der Wohnortangabe im Personalausweis, Kinderausweis und im Reisepass erfolgt gebührenfrei im Einwohnermeldeamt des Amtes Boizenburg-Land, Fritz-Reuter-Str. 3, Zimmer 105, zu den Öffnungszeiten.

 

Für Kosten, die dem Bürger über die gebührenfreie Änderung der Personaldokumente hinaus im Zusammenhang mit der Straßenumbenennung entstehen, besteht kein Erstattungsanspruch.

 

Die neuen Straßennamenschilder werden zum Termin angebracht.

 

Rechtsbehelfsbelehrung:

 

Gegen diese Allgemeinverfügung kann innerhalb eines Monats nach ihrer öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Amt Boizenburg-Land, Fritz-Reuter-Str. 3, 19258 Boizenburg, einzulegen.

 

Ein Widerspruch gegen diese Allgemeinverfügung hat wegen der Anordnung der sofortigen Vollziehung keine aufschiebende Wirkung.

 

 

 

gez. Abel
Bürgermeister